• Was heißt hier Vermittlung? Kunstvermittlung und ihr umstrittener Begriff (reading sample)

    Author(s):
    Alexander Henschel (see profile)
    Date:
    2020
    Group(s):
    Art Education, Education and Pedagogy, Frankfurt School Critical Theory, Museums, Political Philosophy & Theory
    Subject(s):
    Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Art education, Critical theory, Queer pedagogy
    Item Type:
    Book
    Tag(s):
    Terminology, Mediation
    Permanent URL:
    http://dx.doi.org/10.17613/9g5n-4519
    Abstract:
    Mit dem Begriff der Kunstvermittlung wird Politik gemacht und er wird mit gegenläufigen Verständnissen verknüpft. Das Buch "Was heißt hier Vermittlung?" arbeitet heraus, dass die Bedeutungskonkurrenz bereits im Streitbegriff der Vermittlung angelegt ist. Der unternommene Gang durch sozialhistorische und philosophische Begriffsgeschichten wird mit Positionen der Kunstvermittlung aktualisiert – insbesondere mit solchen, die sich als machtkritisch und differenzfreundlich verstehen. Dabei zeigt sich, dass die harmonisierenden und hegemonialen Einlassungen des Begriffs sich selbst dann erhärten, wenn er ins Licht seiner differenztheoretischen Geschichte gestellt wird. Auf dieser Grundlage wird Position zur Frage bezogen, welche Orientierung der Kunstvermittlungsbegriff für kritische Perspektiven dennoch bieten kann.
    Notes:
    Studies in Art Education 3 / Studies in Art Education is a publication series dedicated to cultural, queer, postcolonial, critical race studies in the varied field of practice and research at the intersection between cultural production and education. It is edited by Carmen Mörsch, Nora Landkammer ans Janna Graham.
    Metadata:
    Published as:
    Book    
    Status:
    Published
    Last Updated:
    12 months ago
    License:
    All Rights Reserved
    Share this:

    Downloads

    Item Name:pdf henschel_washeißthiervermittlung_leseprobe.pdf
     Download View in browser
    Activity: Downloads: 133