• Die hölzernen Schreibtafeln im Imperium Romanum - ein Inventar

    Author(s):
    Benjamin Hartmann (see profile)
    Date:
    2015
    Group(s):
    Ancient Greece & Rome
    Subject(s):
    Ancient history, Classical studies, Cultural history, Epigraphy, Writing
    Item Type:
    Article
    Tag(s):
    Graffiti, roman history, tabula cerata, Wood
    Permanent URL:
    http://dx.doi.org/10.17613/M64927
    Abstract:
    Holztafeln fanden in der römischen Antike weite Verbreitung als Schriftträger. Nichtsdestotrotz sind materielle Überreste von solchen Schreibtafeln bis heute vergleichsweise rar. Dies ist vor allem auf die prekären Überlieferungskonditionen von Holz zurückzuführen. Insbesondere in Mittel- und Westeuropa sowie in Britannien fanden und finden sich bei archäologischen Ausgrabungen in Gebieten mit Feuchtbodenerhaltung dennoch vermehrt hölzerne Schreibtafeln. Das vorliegende kommentierte Inventar der Fundorte von hölzernen Schreibtafeln fasst diese Funde in einer Übersicht zusammen. Aus 63 unterschiedlichen Fundstellen sind zusammen über 2500 Wachstafeln (tabulae ceratae) überliefert. Neun Orte haben zusammen ferner über 1100 der dünneren leaf tablets (tiliae) hervorgebracht. Diese materielle Hinterlassenschaft gibt Einblicke in die vielgestaltigen Ausformungen antiker Schriftlichkeit. Die vielfach auf diesen Schreibtafeln erhaltenen Texte bilden zudem einen unschätzbar wertvollen Fundus zu unterschiedlichsten Aspekten der Geschichte der römischen Antike.
    Notes:
    An inventory of finds of wooden writing tablets in the Roman Empire. (in German)
    Metadata:
    Published as:
    Conference proceeding    
    Status:
    Published
    Last Updated:
    8 months ago
    License:
    Attribution-NonCommercial-ShareAlike

    Downloads

    Item Name: pdf hartmann-2015-die-hölzernen-schreibtafeln-im-imperium-romanum-ein-inventar.pdf
      Download View in browser
    Activity: Downloads: 3